T1 ist jetzt Parqet!

12.12.2020

Aktiensplits in Portfolio Performance vs Parqet

Parqet + Degiro Nutzer die ihr Portfolio aus dem Programm "Portfolio Performance" in Parqet importieren möchten stellen häufig fest: Aktiensplits werden doppelt angewendet. In diesem Artikel erklären wir, warum das so ist und was wir dagegen tun können.

Aktiensplits in Parqet

Ein Aktiensplit in Parqet wird zentral eingetragen. Splits erscheinen automatisch in unseren Portfolio Aktivitäten und die Anteile werden entsprechend verrechnet. Die historischen Aktivitäten bleiben dabei unangetastet, denn auch wenn eine einzige Apple Aktie die 2019 gekauft wurde heute 4 Aktien sind, wurde 2019 trotzdem nur eine Aktie gekauft. Die Historie bleibt also erhalten und Splits werden entsprechend bei der Berechnung der Anteile "angewendet". Mehr dazu im Produkt Announcement zu Splits in Parqet.

Aktiensplits in Portfolio Performance

Aktiensplits in Portfolio Performance sind leider destruktiv und verändern die Kurshistorie. Wenn wir unsere Daten aus Portfolio Performance in eine CSV exportieren und diese öffnen werden wir sehen, dass die Käufe vor dem Split nun falsch sind. Sie sind "split-bereinigt" und stimmen nicht mehr mit der Historie unseres Brokers überein. Dass dies innerhalb von Portfolio Performance geändert werden muss, sehen auch die Entwickler von Portfolio Performance so. Lieder ist dieses Problem noch nicht behoben womit wir zur Auswirkung in Parqet kommen.

Das Problem

Bei Imports aus Portfolio Performance, werden also "split-bereinigte" Aktivitäten aus Portfolio Performance in Parqet importiert. Und auf diese Aktivitäten wiederum, wendet Parqet Splits an. Dies führt zur doppelten Split-Buchung und falschen Werten im Parqet Portfolio.

Was können wir tun?

Simpelste Lösung: wir machen die Splits in Portfolio Performance rückgängig. Dazu können wir momentan eine von folgenden Möglichkeiten nutzen:

  1. Einen gegensetzlichen Split eintragen. Wir haben einen 4:1 bei Apple? Nun buchen wir einen 1:4 Split beim gleichen Datum.
  2. Oder wir öffnen die exportierte CSV-Datei und passen die Transaktions-Werte einzeln an. Macht nur Sinn wenn es sich um eine überschaubare Anzahl an Transaktionen handelt.
  3. Oder wir passen unsere Parqet Aktivitäten an nachdem die falschen Werte importiert wurden.

Option 1 ist definitiv mit dem geringsten Zeitaufwand verbunden.
Wir hoffen sehr in Zukunft korrekte Daten aus Portfolio Performance importieren zu können um unseren Nutzern diese Umwege zu ersparen. Sollte dieser Artikel dir bei diesem Problem nicht geholfen haben, dann melde dich gerne in unserer fantastischen Community.

© 2021 Parqet