28.07.2021

Wie wird die Performance im Graphen berechnet?

Performance Chart

Es erreichen uns häufig Fragen, wie sich die Performance-Charts von Parqet berechnen, und wie sich verschiedene Arten der Gewinne (realisierte und nicht realisierte Gewinne, sowie Dividenden) im Chart wiederfinden. Da die dahinter liegende Logik etwas komplizierter ist, erklären wir dir die Berechnung in diesem Blogpost anhand einiger Beispiele.

Im Allgemeinen ist die Berechnung der Performance recht simpel: Wie hat sich der Wert deines Portfolios innerhalb eines Betrachtungszeitraumes verändert?

Dein Portfolio-Wert wird auf täglicher Basis mit dem Portfolio-Wert zu Anfang des Betrachtungszeitraumes verglichen. Hierbei berücksichtigen wir alle Transaktionen, die innerhalb des Zeitraumes stattgefunden haben. Du kannst den Betrachtungszeitraum oben rechts in deinem Dashboard auswählen. (Hinweis: Selbstverständlich fangen wir mit der Berechnung immer frühestens an dem Datum an, an dem du deine erste Aktie gekauft hast.) Betrachtungszeitraum Auswahl

Es gibt verschiedene Arten der Performance-Berechnung, die unterschiedliche Faktoren berücksichtigen. So bevorzugen es manche Anleger, nur unrealisierte Gewinne zu vergleichen, während andere Dividende und realisierte Gewinne in die Berechnung miteinbeziehen.

Parqet gibt dir die Möglichkeit, die Performance-Berechnung deiner Präferenz anzupassen. Wie sich die verschiedenen Gewinnarten unterscheiden, erklären wir hier 👇

Unrealisierte Gewinne

Unrealisierte Gewinne sind Kursänderungen deiner Aktien im Verhältnis zum Einstiegs-Preis. Wenn du eine Apple-Aktie für 100€ kaufst, und diese dann einen Wert von 150€ erreicht, hast du einen unrealisierten Gewinn von 50€ erzielt. Das bedeutet eine Performance von +50%.

Das Prinzip gilt auch für dein Portfolio: Hatte es zu Jahresanfang einen Wert von 5000€ und erreicht es heute einen Wert von 7500€, erzielst du einen unrealisierten Gewinn von 2500€. Auch daraus ergibt sich eine Performance von +50%.

Das ganze funktioniert natürlich auch mit roten Zahlen.

Hin und wieder siehst du in deinem Graphen aber große Sprünge - an einem Tag hattest du noch eine Performance von +50%, am nächsten sind es nur noch +20%. Wie kann das sein?

Betrachten wir nochmal das erste Beispiel. Du kaufst am 01. Januar eine Apple-Aktie für 100€.

Datum Anteile Transaktion Portfolio-Wert Investiertes Kapital Unrealisierte Gewinne Performance
1. Jan 1 100€ 100€ 100€ 0€ -

Der Kurs steigt, und am 02. Januar ist die Aktie 150€ wert. Das investierte Kapital beträgt 100€, du hast einen unrealisierten Gewinn von 50€ und eine Performance von +50%.

Datum Anteile Transaktion Portfolio-Wert Investiertes Kapital Unrealisierte Gewinne Performance
1. Jan 1 100€ 100€ 100€ 0€ -
2. Jan 1 - 150€ 100€ 50€ +50%

Das lief ganz gut, deswegen entscheidest du dich, eine weitere Apple Aktie zum derzeitigen Kurs von 150€ zu kaufen. Das investierte Kapital erhöht sich auf 250€ (2 Anteile, gekauft zu 100€ und 150€).

Hier ist jedoch der Knackpunkt: Deine Gewinne bleiben konstant, deswegen wird das Verhältnis zum investierten Kapital nun kleiner: 50€ Gewinn auf 250€ investiertes Kapital ergeben eine Performance von +20%.

Datum Anteile Transaktion Portfolio-Wert Investiertes Kapital Unrealisierte Gewinne Performance
1. Jan 1 100€ 100€ 100€ 0€ -
2. Jan 1 - 150€ 100€ 50€ +50%
3. Jan 2 150€ 300€ 250€ 50€ ➡️ +20%

Wenn du dann einen Anteil verkaufst, gehen wir nach dem FIFO (First in, First Out - interessierte Leser schauen hier und hier) Prinzip vor. Wir berechnen also anhand der Werte des ersten Anteils: Das investierte Kapital reduziert sich um 100€, deine unrealisierten Gewinne werden realisiert (dazu später mehr). Das bringt uns auf ein gesamtes investiertes Kapital von 150€, unrealisierte Gewinne von 0€, und somit wieder eine Performance von 0%.

Datum Anteile Transaktion Portfolio-Wert Investiertes Kapital Unrealisierte Gewinne Performance
1. Jan 1 100€ 100€ 100€ 0€ -
2. Jan 1 - 150€ 100€ 50€ +50%
3. Jan 2 150€ 300€ 250€ 50€ +20%
4. Jan 1 150€ 150€ 150€ ➡️ 0€ ➡️ +0%

Komplizierter wird es dann bei ungeraden Anteilen, verschiedenen Einstiegspreisen, längeren Zeiträumen und größeren Portfolios, aber das mathematische Prinzip bleibt das Gleiche.

Nach dem Verkauf deines Anteils hast du nun zwar eine Performance von 0%, aber einen realisierten Gewinn von 50€. Schauen wir uns das mal an.

Realisierte Gewinne

Realisierte Gewinne entstehen beim Verkauf von Aktien. Kaufst du eine Apple Aktie für 100€ und verkaufst sie dann für 150€, hast du einen realisierten Gewinn von 50€ (abzgl. Steuern und Gebühren, aber die lassen wir für unsere Milchmädchen-Rechnung außen vor).

In der Portfolio Übersicht über dem Graphen werden realisierte Gewinne nicht berechnet. Klickst du das „Dividenden und realisierte Gewinne inkludieren“-Kästchen, zeigen wir sie dir aber im Performance Graphen (Für eine detailliertere Auflistung, schau in die Renditetabelle).

Wenn du nur unrealisierte Gewinne siehst, führt das genannte Beispiel zu einem schockierenden Sprung im Graphen. Deine +50% Performance fallen auf einmal auf 0%.

Klickst du jedoch das Kästchen an, bleibt die Performance bestehen. Die realisierten Gewinne werden zu den unrealisierten Gewinnen addiert, deine Gesamt-Gewinne betragen wieder 50€. Im Verhältnis zum investierten Kapital von 150€ hast du eine Performance von +33,3% erzielt.

Datum Anteile Transaktion Portfolio-Wert Investiertes Kapital Gesamt Gewinne Performance
1. Jan 1 100€ 100€ 100€ 0€ -
2. Jan 1 - 150€ 100€ 50€ +50%
3. Jan 2 150€ 300€ 250€ 50€ +20%
4. Jan 1 150€ 150€ 150€ 50€ +33.3%

Dividenden

Dasselbe gilt für Dividenden. Angenommen, Apple schüttet dir am 05. Januar eine Dividende von 10€ pro Aktie aus. Dein investiertes Kapital beträgt 150€, die Summe aus unrealisierten Gewinnen, realisierten Gewinnen und Dividenden 60€, und du erreichst eine Performance von +40%.

Datum Anteile Transaktion Portfolio-Wert Investiertes Kapital Gesamt Gewinne + Dividenden Performance
1. Jan 1 100€ 100€ 100€ 0€ -
2. Jan 1 - 150€ 100€ 50€ +50%
3. Jan 2 150€ 300€ 250€ 50€ +20%
4. Jan 1 150€ 150€ 150€ 50€ +33.3%
5. Jan 1 - 150€ 150€ 60€ +40%

Du hast die Option, dir die Performance mit Dividenden und realisierten Gewinnen anzeigen zu lassen, oder nur die unrealisierten Gewinne zu betrachten. Klicke dafür auf das "Dividenden und realisierte Gewinne inkludieren"-Kästchen. Inkludieren-Kästchen-Bild

Beispiel Portfolio

Um das ganze anhand vom wirklichen Graphen zu sehen, haben wir ein Beispiel-Portfolio für euch bereitgestellt. Da wir hier echte Kurse benutzen, gehen die Werte nicht so wunderbar gerade auf, aber die Korrelation zwischen Aktivitäten und dem Graphen ist deutlich zu sehen.

Beispiel-Portfolio

Hier geht's zum Beispiel-Portfolio.

Weitere Infos

Ein paar nützliche Infos zum Verständnis des Graphen:

  • Wir brauchen einen Basiswert von deinem Portfolio, um deine Performance in einem Zeitraum auszurechnen. Wenn du YTD auswählst, betrachten wir den Zeitraum vom Beginn des Jahres. Der Basiswert errechnet sich hier aus den Anteilen, die du zu dem Zeitpunkt besitzt, und den Kaufs- und Verkaufs-Preisen, für die du deine Anteile gehandelt hast. Dividenden und realisierte Gewinne werden nicht inkludiert. Im Performance Chart ist dieser Basiswert mit 0% repräsentiert.
  • Solltest du als Betrachtungszeitraum "Seit Kauf" auswählen oder der Kauf der ersten Aktie nach dem Beginn des Zeitraumes liegen, ist dein Basiswert identisch mit deinem investierten Kapital - also deinen Käufen am ersten Tag.
  • In der Übersicht zeigen wir dir immer den aktuellen Wert des Portfolios. Die Performance, das investierte Kapital, die Kursgewinne und die Dividenden sind abhängig vom Betrachtungszeitraum. Wir zeigen dir also z.B. nur die Gewinne, die du im Betrachtungszeitraum (z.B. 3 Monate) erzielen konntest. Außerdem werden ausschließlich unrealisierte Gewinne berechnet, und dein investiertes Kapital wird reduziert, wenn du Anteile verkaufst.

Selbstverständlich kannst du dich immer in der Community an uns wenden, wenn du eine Frage hast oder Hilfe brauchst!

Viel Spaß beim Investieren!